Aktuelles aus dem Unternehmen

Aktuelle Mitteilungen und Messetermine aus dem Unternehmen.

GOLDBECKAktuellesNewsNews-Detail

Begleiten, beraten, optimieren

03. Juni 2014

GOLDBECK ist neuer Dienstleistungs-Partner des DSC Arminia

Von links: Gerhard Harhausen (ALM KG), Michael Kühn (GOLDBECK) und Gerrit Meinke (ALM KG).

GOLDBECK Gebäudemanagement optimiert im Auftrag des DSC Arminia Bielefeld den Bereich „Energie-Management“ in der SchücoArena und in den Geschäftsräumen des Clubs.

In den kommenden zwei Jahren steht GOLDBECK dem DSC in den Optimierungsprozessen seiner Nutzungskosten begleitend und beratend zur Seite. Auf diese Weise wird eine Partnerschaft fortgeführt, die bereits zwischen Oktober 2013 und Februar 2014 ihren Anfang nahm. In diesem Zeitraum erstellte GOLDBECK in Zusammenarbeit mit dem DSC anhand von Analysen und Messungen einen Maßnahmenkatalog, dessen Umsetzung den Energieverbrauch sowie die Gebäudenutzungskosten, zum Beispiel für Instandhaltung und Winterdienst, deutlich reduzieren konnte. So kann Arminia künftig knapp 30 Prozent seines bisherigen Stromverbrauchs ohne jede Investition, allein durch Verhaltens- und Bedienungsänderungen, einsparen. Sukzessiv sollen Investitionen in energieeffiziente Gebäudetechnik und LED-Beleuchtung weitere Ersparnisse schaffen.

Michael Kühn, Leiter Facility Management Consulting bei GOLDBECK: „Für unsere Analyse und die weitere Kontrolle nutzen wir den GOLDBECK EnergieMonitor, ein webbasiertes Instrument, das uns die Möglichkeit der Auswertung aller relevanten Verbrauchswerte bietet. Mit dem Energiemonitor konnten wir retrospektiv die Energieverbräuche analysieren, gezielt Maßnahmen vorschlagen und gemeinsam mit Arminia umsetzen.“

Gerrit Meinke, Geschäftsführer Arena- und Liegenschafts-Management GmbH & Co. KG (Alm KG): „Im Rahmen der Optimierungsprozesse beim DSC Arminia Bielefeld haben wir mit dem Unternehmen GOLDBECK Gebäudemanagement einen idealen Partner gefunden, mit dem die Zusammenarbeit bereits nach kurzer Zeit signifikante Verbesserungen und Ersparnisse erbracht hat. Wir freuen uns über diese vertrauensvolle und zielführende Kooperation mit einem Bielefelder Unternehmen und sind uns sicher, zukünftig weitere Optimierungen im Sinne einer „win-win-Situation“ erzielen zu können.“